ProjectCare zum Thema Pflegeheim, Altenhilfe, Heimträger, Seniorenheim

Leitgrafik ProjectCare GmbH

Navigation


Schnellauswahl

Unsere Einrichtungen

Cordian Pflege

Pflegeresidenz
Bad Berka >>

Hausgemeinschaften
Duisburg >>

Hausgemeinschaften
Dortmund >>


Inhalt

Aktuell

Juni 2015. Arbeitgeberverband des bpa gegründet. ProjectCare-Geschäftsführer im Vorstand

Die ProjectCare GmbH ist mit ihren Häusern Mitglied des bpa, dem mit 9.000 Mitgliedern größten Verband der privaten Pflege.

Für den bpa sind die Mitarbeitergewinnung und deren Bindung sind für die Mitgliedsunternehmen wesentlicher Bestandteil einer modernen Personalentwicklung. Dazu gehören insbesondere leistungsorientierte Gehaltssysteme, die den Möglichkeiten der Unternehmen und den Erwartungen unserer Mitarbeiter gerecht werden. Um sich stärker in die Lohnfindung einzuschalten und vor allem auf eine ausreichende Finanzierung zu drängen, wurde am 23. Juni 2015 der Arbeitgeberverband des bpa gegründet. Den Vorsitz übernimmt der frühere Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle.  Der Arbeitgeberverband ist breit aufgestellt und bietet tarifrechtliche Vertretung bundesweit für kleine Familienunternehmen genauso wie für die größten der Branche. Allein die Gründungsmitglieder, zu denen ProjectCare gehört, haben insgesamt mehr als 63.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Auf der Gründungsversammlung wurde der geschäftsführende Gesellschafter der ProjectCare, Dr. Joachim Wilbers, einstimmig in den Vorstand des Arbeitgeberverbandes gewählt.



Februar 2015. In Bad Berka fühlt man sich wie zu Hause - der Grüne Haken für unsere Einrichtung

Grüner Harken für Cordian Pflegeresidenz Bad berkaIm Eingang der Cordian Pflegeresidenz Bad Berka hängt seit kurzem die neueste Urkunde mit dem Grünen Haken, dem Markenzeichen für Lebensqualität im Alter und Verbraucherfreundlichkeit. Dies hat schon Tradition, denn unser Haus erhält diese Auszeichnung bereits das sechste Jahr in Folge.

Verliehen wird der Grüne Haken von der gemeinnützigen Heimverzeichnis GmbH – Gesellschaft zur Förderung der Lebensqualität im Alter und bei Behinderung. Dabei werden mehr als 100 Kriterien überprüft . Diese Prüfung hatte einer der ehrenamtlichen Gutachter des Heimverzeichnis bei einem mehrstündigen Vor-Ort-Termin Mitte November einen Tag lang intensiv durchgeführt.

Wir freuen uns über die Auszeichnung, denn sie bestätigt, dass wir nicht nur gute Betreuung und Pflege anbieten, sondern darüber hinaus Individualität und Lebensqualität der Bewohner besonders hoch achten.


Januar 2015. Neujahrsempfang in den Cordian Hausgemeinschaften Duisburg

Am 16. Januar 2015 luden die Mitarbeiter der Cordian Hausgemeinschaften Duisburg die Bewohner und ihre Angehörigen zum Neujahrsempfang ein. Bei selbstgebackenem Gebäck und einem Gläschen Sekt wurde das Jahr noch einmal willkommen geheißen. Musikalisch untermalt wurde der Empfang mit Walzerklängen und beliebten Melodien zum Mitsingen von Heinz Peter Schiffer, verstärkt und unterstützt von einer Pianistin und einer Sopranistin. Einige Stunden voll Erinnerungen und Fröhlichkeit waren ein schöner „offizieller“ Start ins neue Jahr!


Neujahrsempfang Cordian Duisburg
Neujahrsempfang Cordian Duisburg
Neujahrsempfang Cordian Duisburg
Neujahrsempfang Cordian Duisburg



Februar 2014. Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Fraktionsvorsitzender Mike Mohring zu Besuch in der Cordian Pflegeresidenz

Karl-Heinz Gandre, Bewohner der Cordian Pflegeresidenz Bad Berka, feierte seinen 90. Geburtstag. Die Ministerpräsidentin des Freistaats Thüringen Christine Lieberknecht und der Vorsitzende der CDU Fraktion im Landtag Mike Mohring MdL ließen es sich nicht nehmen, dem langjährigen Vorsitzenden der CDU Seniorenunion im Weimarer Land persönlich zu gratulieren. Karl-Heinz Gandre, der auch als Buchautor hervorgetreten ist und seine Familie freuten sich sehr über den Besuch.

Beim anschließenden Rundgang kamen die Politiker ins Gespräch mit Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern. Besonders interessiert waren sie an den Erfahrungen der Auszubildenden: Claudia Grill berichtet von ihrer berufsbegleitenden Ausbildung, Manuela Gandre freute sich, die dreijährige Ausbildung im Sommer abschließen zu können, um dann als examinierte Altenpflegerin zu arbeiten. Einrichtungsleiter Tobias Nitschke sicherte zu, auch weiterhin auszubilden, um aus eigener Kraft einen Beitrag zur Bekämpfung des Fachkräftemangels zu leisten.

Gratulation zum 90. Geburtstag

Gratulation zum 90. Geburtstag. Von links nach rechts: Fraktionsvorsitzender Mike Mohring MdL, Wolf-Dietrich Schäddrich, Kreisbeigeordneter a.D., Manuela Gandre, Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht, Karl-Heinz Gandre

Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht im Gespräch mit der Auszubildenden Claudia Grill

Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht im Gespräch mit der Auszubildenden Claudia Grill

Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Mike Mohring im Gespräch mit dem Bewohner der Cordian Pflegeresidenz Alois Kühn

Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Mike Mohring im Gespräch mit dem Bewohner der Cordian Pflegeresidenz Alois Kühn und seiner Frau Hermine. Im Hintergrund Geschäftsführer Dr. Joachim Wilbers


Februar 2014. Matthias Zimmer MdB zu Gast bei ProjectCare

Der stellvertretende Vorsitzende des Bundestagsauschusses für Arbeit und Soziales, Prof. Dr. Matthias Zimmer, informierte sich bei  ProjectCare über innovative Ansätze des Wohnens von pflegebedürftigen Menschen. Der Frankfurter Abgeordnete wurde begleitet von Vorstandsmitglieder der CDA, dem Arbeitnehmerflügel der CDU. Dr. Susanna Re, Geschäftsführerin der ProjectCare Ruhr, stellte das Hausgemeinschaftskonzept, das im Ruhrgebiet verwirklicht wurde, vor und berichtete, wie die Wohn- und Betreuungsqualität für pflegebedürftige Menschen dadurch erheblich gesteigert werden kann. Eine rege Diskussion schloss sich an, insbesondere über die Schwierigkeiten, Alltagsnähe in stationären Pflegeeinrichtungen zu leben und gleichzeitig eine Vielzahl von Gesetzen, Verordnungen und sonstigen Vorgaben erfüllen zu müssen, die tendenziell den institutionellen Charakter unterstreichen.

Matthias Zimmer MdB zu Gast bei ProjectCare

Von links nach rechts: Dr. Joachim Wilbers (Geschäftsführer ProjectCare), Rainer Krug (CDA Frankfurt), Ursula Poletti (CDA Frankfurt), Prof. Dr. Matthias Zimmer MdB, Suzanne Turré (CDA Frankfurt), Dr. Susanna Re (Geschäftsführerin ProjectCare Ruhr)


November 2013. ProjectCare-Geschäftsführer im Aufsichtsrat des KDA

Dr. Joachim WilbersDr. Joachim Wilbers, geschäfts­­führender Gesellschafter der ProjectCare GmbH, wurde auf der Sitzung des Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) in den Aufsichtsrat gewählt.

Das KDA wurde vor 50 Jahren gegründet und will durch Forschung, Öffentlichkeits­arbeit, Beratung und Praxis die Lebenssituation älterer Menschen zu verbessern. Nach einer Satzungsänderung wurde jetzt erstmals ein Aufsichtsrat gebildet, dessen Amtszeit drei Jahre beträgt. Die Aufsichtsratsmitglieder sind ehrenamtlich tätig.

Dr. Wilbers freute sich über die Berufung: „Ich schätze die Arbeit des KDA seit vielen Jahren. Das Hausgemeinschaftskonzept, das wir in unseren Häusern in Duisburg und Dortmund umsetzen, ist im KDA entwickelt worden. Deshalb freue ich mich, dass ich nun die Arbeit des Kuratoriums im Aufsichtsrat unterstützen kann.“

Auf derselben Sitzung wurde der Vorsitzende des KDA, Dr. Jürgen Gohde, für eine weitere Amtszeit mit großer Mehrheit wiedergewählt.


November 2013. Cordian Pflegeresidenz Bad Berka bereits zum fünften Mal in Folge mit dem Grünen Haken ausgezeichnet.

Grüner Haken für die Cordian Pflegeresidenz Bad BerkaEnde Oktober 2013 fand die Vor-Ort-Prüfung der Cordian Pflegeresidenz Bad Berka statt, an deren Ende feststand: Bereits zum fünften Mal in Folge verdient unsere Einrichtung den "grünen Haken".

Zertifikate, Noten oder Bewertungen für Senioreneinrichtungen gibt es viele. Das Besondere am Grünen Haken: Hier steht die Lebensqualität im Mittelpunkt. Mit über 100 Kriterien wird geprüft, ob Respekt, Rücksichtnahme und die Achtung der Privatsphäre im Alltag der Einrichtung gewährleistet sind.

Die Auszeichnung bestätigt, dass unsere Einrichtung nicht nur gute Betreuung und Pflege anbietet, sondern darüber auf Individualität und Lebensqualität der Bewohner hochachtet.

Mit der Auszeichnung unserer Pflegeresidenz in Bad Berka haben nun alle Cordian-Einrichtungen den Grünen Haken in diesem Jahr erhalten.


August 2013. Ausgezeichnete Lebensqualität: Grüne Haken für unsere Hausgemeinschaften

Grüne Haken für unsere HausgemeinschaftenBereits zum dritten Mal in Folge erhalten unsere Hausgemeinschaften in  Duisburg und Dortmund für ihre hohe Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit den Grünen Haken.

Bei dieser Auszeichnung steht eindeutig die Lebensqualität unserer Bewohner im Mittelpunkt. Die Prüfung findet durch einen unabhängigen Gutachter statt, der die Einrichtungen jeweils rund einen halben Tag besucht und sich so ein genaues Bild des Alltags machen kann. Das gesamte Haus steht dazu offen, es werden Gespräche mit der Hausleitung und dem Bewohnerbeirat geführt. 

Insgesamt 121 Kriterien, unterteilt in die Kategorien Autonomie, Teilhabe und Menschenwürde, werden geprüft. Es geht vorrangig um die Erhaltung der Eigenständigkeit der Bewohner, um die Achtung ihrer Privatsphäre, um ihre Selbstbestimmung sowie den freundlichen, respektvollen Umgang mit ihnen.


Juli 2013. Hausgemeinschaften der ProjectCare beim Internationalen Gerontologie-Kongress

Alle vier Jahre findet der Weltkongress der Gerontologie statt, in diesem Jahr in Seoul, Korea mit insgesamt 5.000 Teilnehmern.

Dr. Joachim Wilbers und Dr. Susanna Re von der ProjectCare nutzten die Gelegenheit, um die Hausgemeinschaften der ProjectCare dem internationalen Publikum vorzustellen und neue Impulse für ihre Arbeit in Deutschland zu erhalten. In Asien altert die Bevölkerung besonders schnell, daher war das Interesse an attraktiven Versorgungsformen sehr groß. So gab es vor der Präsentation der ProjectCare rege Diskussionen und einen intensiven Informationsaustausch.

Dr. Susanna Re im Gespräch mit Francis Etheridge

Dr. Susanna Re im Gespräch mit Francis Etheridge aus Quebec/Kanada, einem Experten für die Umsetzung von Qualitätsstrategien.

Dr. Joachim Wilbers mit Prof. Dr. Kei Adachi und Dr. I-Yong Leu

Dr. Joachim Wilbers erläutert das Hausgemeinschaftskonzept Prof. Dr. Kei Adachi aus Japan (rechts) und Dr. I-Yong Leu aus Taiwan

Juni 2013. Evaluationsprojekt der Universität Bonn abgeschlossen

Master-Studenten des Psychologischen Instituts der Universität Bonn haben die Cordian Hausgemeinschaften Duisburg-Laar im Rahmen eines Seminarprojekts unter die Lupe genommen. Angehörige, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Kontaktpersonen außerhalb des Hauses – zum Beispiel Ärzte – wurden befragt, wie sie das Haus beurteilen, was gut läuft und wo es Verbesserungsbedarf gibt.

Kürzlich wurden die Ergebnisse in der ProjectCare-Zentrale in Frankfurt von den Sprechern der Projektgruppen präsentiert: Das Leben in den Hausgemeinschaften und die Architektur des Hauses wurden von den meisten sehr gelobt, Verbesserungsbedarf wird  vor allem bei der Kommunikation und der Abstimmung gesehen.

Dr. Susanna Re, Geschäftsführerin der ProjectCare-Tochter PCR, bedankte sich für die hervorragende Arbeit der Studentinnen und Studenten: „Die Studienergebnisse bieten sehr konkrete Aussagen und  helfen uns, unsere tägliche Arbeit weiter zu verbessern.“ Der Dank gilt auch Dr. Uwe Kleinemas von der Universität Bonn, der diese Zusammenarbeit möglich gemacht hat.

Das Untersuchungsteam der Universität Bonn

Die Projektgruppensprecher der Universität Bonn: Leander Troll, Christopher Harms, Franziska Rüsch, Johanna Mayr und Schazia Delhvi, sowie Hanno Linden (nicht auf dem Foto)

Präsentation der Ergebnisse

Bei der Präsentation: Leander Troll, Johanna Mayr, Geschäftsführerin Dr. Susanna Re, Christopher Harms und Schazia Delhvi

März 2013. Cordian-Häuser erhalten Traumnoten

Der MDK, der Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, untersucht die Qualität von Pflegeheimen im jährlichen Rhythmus. Bei der letzten Überprüfung wurden zwei Cordian-Einrichtungen mit Bestnoten ausgezeichnet wurden.

Die Hausgemeinschaften in Dortmund erhielten bei der Prüfung Ende 2012 eine glatte Eins.
Im Januar war die Pflegeresidenz in Bad Berka an der Reihe, die eine 1,1 erzielte.

Wir sind hochzufrieden mit diesen überdurchschnittlich guten Ergebnissen unserer Häuser und streben an, die hohe Qualität zu halten.

 Traumnote 1,1 für Cordian Pflegeresidenz Bad Berka

Gesamtergebnis 1,0 in den Cordian Hausgemeinschaften in Dortmund




» zum Newsarchiv


Fusszeile

  1. Druckversion »
  2. Seite versenden »
  3. Zum Seitenanfang »

  1. Letzte Aktualisierung: 02.02.2016
  2. IMPRESSUM »

LinusContent