Inhalt

Aktuell

August 2019. Erster Spatenstich für Cordian Hausgemeinschaften in Eschborn


Im Frühjahr 2021 sollen die ersten Bewohner einziehen. Dann werden die Cordian Hausgemeinschaften als weiteres Haus der ProjectCare-Gruppe in Eschborn eröffnet. 60 pflegebedürftige Menschen werden in fünf Hausgemeinschaften leben können.

Der erste Schritt für den Neubau ist gemacht: Ein symbolischer erster Spatenstich wurde durch den Bürgermeister der Stadt Eschborn, Mathias Geiger, am 26. August 2019 vorgenommen. Er zeigte sich überzeugt, dass mit dem Bauvorhaben, das zusätzlich mehrere barrierefreie Wohnungen umfasst, ein zukunftsorientiertes Angebot für die älteren Menschen in Eschborn geschaffen wird.


Spatenstich in Eschborn

Bürgermeister Mathias Geiger (oben) und weitere Kommunalpolitiker mit Baufahrzeug



August 2019. Hervorragende Pflegenoten für ProjectCare-Heime


Die Pflegenoten gehen in eine letzte Runde. Im nächsten Jahr wird es ein neues System geben, um die Qualität von Pflegeeinrichtungen einzuschätzen. Für die Pflegeheime der ProjectCare, das sind die Cordian Hausgemeinschaften in Duisburg und Dortmund und die Cordian Pflegeresidenz in Bad Berka, waren die neuesten und damit letzten Prüfungen des MDK eine wichtige Bestätigung ihrer Arbeit: zweimal die Note 1,0 für die Hausgemeinschaften sowie eine 1,2 für die Pflegeresidenz sind eine tolle Bestätigung für die gute Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Häusern.

Pflegenoten

Die ProjectCare-Gruppe ist sicher, dass auch die neuen Qualitätsprüfungen ab dem nächsten Jahr gut ausfallen werden. „Das sind wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern schuldig!“, so Geschäftsführer Dr. Joachim Wilbers.



Juli 2019 Noch mehr Unterstützung für Senioren in Dortmund-Bövinghausen


Die Cordian Hausgemeinschaften in Dortmund-Bövinghausen bekommen neue Nachbarn: Auf dem Grundstück direkt nebenan entstehen derzeit eine mit jeweils 12 Mietern sowie eine Anlage mit etwa 50 Service-Wohnungen für ältere Menschen.


Tagespflege und zwei Wohngemeinschaften für pflegebedürftige ältere Menschen


Die Betreuung und Versorgung übernimmt wie bei den Hausgemeinschaften nebenan die ProjectCare Ruhr, die dafür eigens einen neuen ambulanten Dienst gründet. Deren Geschäftsführer Volker Gerhäußer freut sich: „ Wir können damit ein breit gefächertes Angebot machen. Ob nur wenig Pflegebedarf vorliegt oder eine umfangreiche Betreuung notwendig ist, wir haben für alles eine passende Lösung.“ Interessenten für die neuen Angebot und auch für eine Mitarbeit können sich jederzeit formlos an team@projectcare.de wenden.



Oktober 2017. "Alternsgerechte Wohnangebote schaffen".
Neue Veröffentlichung von Dr. Joachim Wilbers


Cover Pro AlterDas Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) beschäftigt sich in einer Sonderausgabe seiner Zeitschrift „Pro Alter“ mit den Ergebnissen des Siebten Altenberichts der Bundesregierung. Dr. Joachim Wilbers, Geschäftsführer der ProjectCare, diskutiert darin die Aufgaben einer zukunftsorientierten Wohnpolitik für ältere Menschen. Für ihn besteht die Herausforderung darin, auf der einen Seite ein vielfältiges Wohnangebot mit echten Wahlmöglichkeiten zu schaffen und zum anderen ein Anreizsystem zu konstruieren, das so neutral ist, dass die Menschen sich nach ihren Wünschen und Bedürfnissen entscheiden können und nicht nach dem, was besser finanziell unterstützt wird. Das komplette Heft mit dem Beitrag von Dr. Wilbers kann über die Website des KDA kostenlos heruntergeladen werden.



September 2017. Dr. Wilbers erneut in Vorstand des bpa Arbeitgeberverbandes gewählt


Der bpa Arbeitgeberverband wurde erst vor zwei Jahren gegründet und ist schon jetzt der größte Arbeitgeberverband der Sozialwirtschaft. Auf der Mitgliederversammlung am 12. September 2017 konnte bereits das 2.500. Mitgliedsunternehmen begrüßt werden. Der Präsident Rainer Brüderle, ehemaliger Bundeswirtschaftsminister, und der Vizepräsident Bernd Meurer, gleichzeitig Präsident des bpa, wurden einstimmig wiedergewählt.


Erfreulich für die ProjectCare: Geschäftsführer Dr. Joachim Wilbers erhielt erneut das Vertrauen der Mitgliederversammlung und zieht wieder in den Vorstand ein.


Der neue Vorstand des bpa Arbeitgeberverbandes

Der neue Vorstand des bpa Arbeitgeberverbandes

Vizepräsident Bernd Meurer, Dr. Joachim Wilbers und Präsident Rainer Brüderle

Vizepräsident Bernd Meurer, Dr. Joachim Wilbers und Präsident Rainer Brüderle

Verfolgen konzentriert die Diskussion der Mitgliederversammlung: Geschäftsführer Dr. Sven Halldorn, Präsidiumsmitglied Kai A. Kasri, Präsident Rainer Brüderle, Vizepräsident Bernd Meurer, Justiziarin Ines Neumann



September 2017. Bundestagsabgeordneter zu Gast bei Cordian Duisburg


Politischer Besuch bei den Cordian Hausgemeinschaften Duisburg-Laar. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Volker Mosblech stellte sich den Fragen von Bewohnern und Mitarbeitern. So wurde eifrig über die Sicherheit der Renten diskutiert. Aber auch die Kommunalpolitik kam nicht zu kurz, da Volker Mosblech auch Bürgermeister der Stadt Duisburg ist. Hier ging es um den öffentlichen Nahverkehr und die Gelder, die Duisburg vom Bund erhält.

Zum Abschluss überreichte Geschäftsführer Dr. Joachim Wilbers zehn Forderungen des bpa, also des Verbandes der privaten Pflegeeinrichtungen, an Volker Mosblech, mit der Bitte, diese bei der zukünftigen politischen Tätigkeit zu berücksichtigen.


Bundestagsabgeordneter Volker Mosblech

CDU Bundestagsabgeordneter Volker Mosblech

Bundestagsabgeordneter zu Gast bei Cordian Duisburg

Interessierte Zuhörer

Geschäftsführer Dr. Joachim Wilbers überreicht die Forderungen des bpa

Geschäftsführer Dr. Joachim Wilbers überreicht die Forderungen des bpa



August 2017. Dr. Sven Halldorn zu Besuch bei Cordian


Dr. Sven Halldorn, Bundesgeschäftsführer des bpa Arbeitgeberverbandes, des größten Arbeitgeberverbandes der privaten Pflege, besuchte die Cordian Hausgemeinschaften in Duisburg-Laar. Hausleiterin Martina Löcker berichtete von den positiven Effekten des Hausgemeinschaftskonzepts: Nicht nur den Bewohnerinnen und Bewohnern gefällt die familiäre Atmosphäre gut, sondern es ist auch leichter, neue Kollegen zu gewinnen. Allein die Tatsache, dass mittlerweile 13 junge Menschen sich in Duisburg-Laar zum Altenpfleger ausbilden lassen, zeige, dass man offensichtlich auf dem richtigen Weg sei. Dr. Halldorn betonte, dass gute Arbeitsbedingungen der Schlüssel dazu seien, auch in Zukunft genügend Menschen für die Arbeit in der Altenpflege gewinnen zu können.


Dr. Halldorn zu Besuch bei Cordian

Dr. Sven Halldorn bei seinem Rundgang in den Cordian Hausgemeinschaften mit Pflegedienstleiter Markus Althaus, Hausleiterin Martina Löcker und einem unserer Bewohner



» zum Newsarchiv